Berufsbildungsbereich - Lebenshilfe - WfbM - Hammelburg

So funktioniert die berufliche Bildung und Qualifizierung bei uns:

Die berufliche Bildung und Qualifizierung in den Werkstatt beginnt mit dem Eingangsverfahren. Es dauert drei Monate. In dieser Zeit stellen wir gemeinsam mit Ihnen fest, ob die Werkstatt die richtige Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben für Sie ist. Sie erfahren alles über die Werkstatt, ihre Abteilungen und den Arbeitsalltag. Das Eingangsverfahren ist als gegenseitige Probezeit zu verstehen.

An das Eingangsverfahren schließt sich der Berufsbildungsbereich an, welcher in der Regel 2 Jahre dauert. In dieser Zeit qualifizieren wir Sie in einem Bildungsbereich, der Ihren Fähigkeiten entspricht und für den Sie sich entschieden haben. Die Werkstatt Hammelburg bietet Ihnen 4 unterschiedliche Bildungsbereiche: die Fertigung (Montage und Verpackung), die Metall-und Holzbearbeitung sowie die Garten- und Landschaftspflege. Bei Eignung und Neigung werden auch Praktika, also Arbeitseinsätze in Betrieben des ersten Arbeitsmarkts, angestrebt. Darüber hinaus nehmen Sie an arbeitsbegleitenden Maßnahmen und Weiterbildungsangeboten teil. Dazu gehören unter anderem Kochkurse, Ausflüge, Sportgruppen und lebenspraktisches Training wie zum Beispiel der Umgang mit Geld. Wenn Sie den Berufsbildungsbereich erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie ein sog. Teilnehmerzertifikat, welches Sie dazu berechtigt, in den Arbeitsbereich der Werkstatt aufgenommen zu werden. Dieses Zertifikat findet bundesweite Anerkennung. D.h. Sie könnten Ihre Beschäftigung damit problemlos z. B. im Falle eines Wohnortwechsels in jeder anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen fortsetzen.

Leistungsträger der beruflichen Bildungsmaßnahme ist in der Regel die lokal zuständige Agentur für Arbeit und manchmal auch die Deutsche Rentenversicherung bei entsprechenden Vorversicherungszeiten. Von Beginn an sind Sie bei uns komplett sozialversichert.

Während Ihrer Zeit im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich erhalten Sie vom jeweiligen Leistungsträger ein gesetzlich geregeltes Ausbildungs- oder Übergangsgeld.

Wir bieten:

  • Berufliche Bildung in 4 verschiedenen Bildungsbereichen: Fertigung (Montage und Verpackung), Holz, Metall sowie Garten- u. Landschaftspflege
  • Die Möglichkeit, Ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechend tätig zu sein
  • Berufliche Qualifizierung, individuelle Betreuung und Begleitung durch Fachpersonal
  • Weiterentwicklung der Persönlichkeit

Wir erwarten:

  • Interesse und Mitwirkung an der beruflichen Qualifizierung
  • Regelmäßige Anwesenheit
  • Bereitschaft, sich in eine Werkstatt und eine Arbeitsgruppe zu integrieren

Geprüft und zertifiziert

  • Die berufliche Qualifizierung in den Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt soll für Sie so gut wie möglich sein. Darum werden unsere Werkstätten kontrolliert. Sie haben alle eine zertifizierte Zulassung, dass sie Menschen beruflich qualifizieren dürfen. Diese Zulassung heißt AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung).

 

Anfahrt

Anschrift

Lebenshilfe Schweinfurt
Werkstatt für behinderte Menschen Hammelburg
Dr.-Georg-Schäfer-Straße 20a
97762 Hammelburg

09732 78900 0
09732 78900 40
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Lieferanschrift:
Berliner Straße 30
97762 Hammelburg

Back to top